Direkt zum Inhalt

Mein erster Blog-Post …

Posted in Allgemein

„Nicht noch ein Näh-Blog“, das war sofort mein erster Gedanke, als ich gefragt wurde, ob ich nicht auch gerne einen eigenen Blog hätte. Wer mich gefragt hat? Ina von pattydoo, meine Chefin.

Seit ich dort arbeite, ließ es sich nicht verhindern, das ich trotzdem immer wieder darüber nachdachte. Ein eigener Blog. Das wäre schon echt toll. Meine Ideen, Gedanken und Werke mit anderen teilen, von anderen gelesen zu werden. Das würde mir schon wirklich viel Freude bereiten. An Ideen mangelt es nicht. Sooooo viel schwirrt mit da im Kopf herrum. Immerhin bin ich gerade in meine erste echte eigene Wohnung mit meinem Freund gezogen, da gibt es viele Baustellen, Ecken die kreativ gefühlt werden wollen. Dann ist da noch meine Mama, von der ich meine Leidenschaft für jegliches basteln habe. Mit ihr will ich immer neue Ideen ausprobieren und ein Blog wäre ja dann glatt eine Verpflichtung, das auch wirklich zu machen. Oder es wäre ein ansporn wirklich viel verschiedenes auszuprobieren. Nähen, Stricken, Häkeln, Sticken, Keramik, … und und und.

Collage_02

Und dann kommt aber mein Perfektionismus, der laut schreiend neben mir steht und immer mitmischen muss. Es muss toll werden. Es muss genauso werden, wie ich mir das in meinem Kopf ausmale. Wie gesagt, an Ideen hat es noch nie richtig gemangelt. Aber an Fähigkeiten, Materialien, Geld und der Umsetzung. Ich liebe die Fotografie, besitze aber nicht einmal eine eigene Kamera. Ich bin begeisterte Näherin, hab aber nur eine mittelmäßige Nähmaschine und keine Overlock. Dabei will ich doch vor allem Kleidung nähen (und bisschen designen …) Ich würde so gerne hier von eigener selbstgemachter Mode berichten, aber meine liebe Nähmaschine zickt schon bei Baumwolle ständig rum.

Aber ich werde jetzt mal ein ernsthaftes Wort mit meinem Perfektionismus reden. ES MUSS NICHT IMMER PERFEKT SEIN. Ich kann mich entwickeln. Meine Ideen können sich entwickeln. (Mein Blog kann sich entwickeln … :D) Und wenn das Foto am Ende nicht ganz so ist, wie in meinem Kopf, ist es noch lange nicht schlecht. Nähte kann man wieder auftrennen und nur wer probiert, kann auch was lernen. Also hole ich mir lieber erst mal die Geduld mit ins Boot und schließe den Perfektionismus erst mal aus. Später darf er aber mitmischen … Gaaaaaaaaaaaanz bestimmt!

Collage_01

Jaja, Ideen, Ideen, Ideen … aber halt noch ein Näh-Blog?? Das Rad kann ich nicht neu erfinden. Aber einen eigenen Touch mit in den bunten Kessel der DIY-Blogs werfen, das geht. Also los! Ich misch jetzt auch mit! Und wenn sich tatsächlich mal jemand hierher verirrt und mitliest, dann wär das toll. Wenn nicht, hab ich hier ein Online-Tagebuch, in dem ich irgendwann viel viel später nachvollziehen kann, was ich schon alles gemacht habe. Was will ich mehr!?

Liebe Grüße,
Eure Svenja

2 Comments

  1. Hallo Svenja.
    Ich wünsch dir ganz viel Spaß und viele begeisterte Leser für deinen Blog.
    Ich hab auch erst vor ein paar Monaten mit dem Bloggen begonnen. Erst hatte ich die gleichen Bedenken wie du….NOCH ein Nähblog….braucht doch keiner….DOCH! ICH!!! Ich finde, es kann gar nicht genug davon geben…habe schon so unglaublich tolle und viele Inspirationen gefunden durch all die lieben kreativen Frauen da draußen….komm gar nich hinterher mit dem „nachmachen“ 😉

    Ich freu mich auf deine nächsten Posts! 🙂

    Liebe Grüße.
    Tatiana – TilliT

    PS: Was ist schon PERFEKT ??? 😉

    05/09/2014
    |Reply
    • Danke. Das ist echt lieb und läuft runter wie warme Butter. Ich bin auf jeden Fall selbst noch ganz gespannt, wie das mit mir und dem Blog weitergeht. Danke auf jeden Fall für deinen Zuspruch:
      Liebe Grüße, Svenja

      05/09/2014
      |Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*