Direkt zum Inhalt

Dornröschen war ein schönes Kind

Posted in Allgemein

In Berlin wird ja zum Glück kein Karneval gefeiert. Hier ist es ruhig, es läuft keine komische Musik und die Menschen sehen auch ganz normal aus … Das gilt natürlich alles nicht für die Kleinen. Denn im Kindergarten wird kräftig Fasching gefeiert.

Mein Schwägerin (in Spe) bat mich dieses Jahr für meine 4jährige Nichte das Faschingskostüm zu nähen. Und als was wollte die kleine Dame gehen? Natürlich als Dornröschen. Ihr liebstes Märchen und das Lied „Dornröschen war ein schönes Kind“ wird gerne von ihr geträllert. Es ist ja glatt ein bisschen witzig. Als ich selbst noch ein kleines Kindergartenkind war, wurde für die Eltern dieses Lied mit Kostümen und Musik als kleine Vorstellung inszeniert. Und wer war das Dornröschen??? ICH 😀 Es passt also sehr gut und es hat mir unglaublich Spaß gemacht mich in den kleinen Mädchentraum zu stützen und ein schönes und süßes (und leicht kitschiges) Dornröschenkleid in Rosa zu nähen.

Dornröschen_(1)

Das Kleid

Das Schnittmuster ist die „Leonie“ von pattydoo mit verlängerten Puffärmeln (ist ja kalt im Februar) und langem Rockteil, das gerafft angenäht wird. Verziert habe ich es mit grünem Satinband und kleinen Rosen, einem rosa Satinband als Verschluss für den Tropfenausschnitt am Rückenteil. Auch das ist übrigens nach der Anleitung von pattydoo und die findet ihr hier. Das Rockteil habe ich noch zusätzlich mit rosa Spitze benäht. Unten mit dem Saum und oben per Hand.

Dornröschen_(3)

Die Materialien habe ich alle von Stoff und Stil. Der rosane Stoff ist ein etwas dickerer Rippenjersey. Ich hab mich echt gefreut, denn meine Oma hat mich beim Einkauf begleitet und stand mir mit Rat und Tat bei Seite und hat auf jeden Fall dazu beigetragen, das es so schön geworden ist.

Dornröschen_(5)

Dornröschen_(4)

Ich selbst war wirklich begeistert. Nur hab ich mir irgendwann dann doch Gedanken gemacht, ob ich das jetzt nur aus der erwachsenen Sicht voll süß finde und meine Nichte nur da steht und sich fragt was das soll. Aber ihre Augen haben gestrahlt, sie hat es sofort angezogen und wollte es auch nicht mehr ausziehen. Puh, ganz doll Glück gehabt. Auftrag erfolgreich erfüllt, das Kind ist glücklich.

Dornröschen_(6)

Der Umhang

Zusätzlich habe ich noch einen Umhang aus Spitze gemacht. Wie erwartet war der Umgang absolut ungeeignet zum Spielen (er rutscht nämlich runter beim Springen!), aber die Mama war begeistert und band ihn sich kurzer Hand einfach selbst um …

Dornröschen_(7)

Bisher habe ich ja noch nicht so viel für Kinder genäht, obwohl es eigentlich viel einfacher ist. Weniger Stoffverbrauch und die Ansprüche an den Schnitt sind geringer. Denn so lange es gemütlich ist und genug Bewegungsfreiheit gibt, gab es bisher bei mir keine Beschwerden.

Es war echt schön, wie sie sich gefreut hat und auch das Nähen und Gestalten hat sehr viel Spaß gemacht.So mag ich doch kurzzeitig das Verkleiden. Bei Kostümen kann man sich so richtig schön austoben … Ich hoffe also auf Folgeaufträge für die nächsten Kostüme!

Und wie gefällt euch das Kleid?
Bis Bald und liebe Grüße,
eure Svenja

PS: Und ist euch das neue Design schon aufgefallen? Ich hab es ausversehen schon frei geschaltet. Eigentlich ist es noch gar nicht richtig ausgereift. Wie gefällt es euch? Find es etwas weniger starr als das alte. Oder??

Verlinkung: Meitlisache; Kiddikram; creadienstag; BurdaStyle Community

4 Comments

    • Dankeschön! Und ja, dein Dornröschenkostüm kenne ich sogar, habe es schon einmal bestaunt. Wirklich schön geworden!!!
      Liebe Grüße,
      Svenja

      17/02/2015
      |Reply
  1. Liebe Svenja,
    Anja würde auch dahinschmelzen! Sie hatte dieses Jahr ein ausgeliehenes (billiges Kaufkostüm) zu Fasching an. Shame on me. Aber ich kann mich nicht dazu aufraffen Faschingskostüme zu nähen. Aber wenn ich das hier so sehe. Perfekt auch mit den kleinen Röschen.
    Liebe Grüße,
    Elke

    18/02/2015
    |Reply
    • Ach, das geht ja auch mal ohne selbermachen! Aber ja, Maria war ganz verliebt…
      Liebe Grüße,
      Svenja

      18/02/2015
      |Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*