Direkt zum Inhalt

3.Adventstutorial: Geschenkverpackung

Posted in Anleitungen

Geschenkverpackung

Manchmal läuft es nicht so, wie es soll. Das ist dann auch so, wenn man sich schön einen weihnachtlichen Blogplan erstellt, Ideen sammelt und dann aber nicht richtig dazu kommt, das alles auch umzusetzten. Das ist doof, denn ich ärgere mich ziemlich. Aber wiederum stell ich mir auch gleichzeitig die Frage, warum ich mich hier so unter Druck setzte. Hat halt nicht so ganz geklappt. Ist doch aber eigentlich nicht so schlimm …

Im 3. Adventstutorial sollte es wieder um die Geschenkverpackung gehen. Denn am 3.Advent wird es ja langsam Zeit, das man die Geschenke zusammen hat. Ich hab das aber nicht geschafft. Irgendwie habe ich zwar ein paar Ideen, aber entweder komme ich nicht dazu, sie umzusetzen oder ich suche eigentlich noch immer nach einer besseren Idee. Denn ich beschenke sehr gerne, freue mich über die Freude der anderen. Und da ich selbst nicht gerne irgendeinen Scheiß geschenkt bekomme, möchte ich natürlich auch nur sinnvolle Dinge schenken. Etwas, was sie brauchen können, was sie gerne haben wollen und wo die Freude länger als nur zu Weihnachten anhält. Ja, die zündende Idee war einfach noch nicht dabei. Und dann sind es nur noch 11 Tage bis Weihnachten.

Geschenkverpackung

Warum ihr jetzt trotzdem Geschenke auf dem Bild seht, liegt einfach daran, dass ich gestern Abend den heutigen Blogbeitrag vorbereitet habe. Geschenkanhänger und Geschenkpapier. Ich hatte nur keine echten Geschenke und deswegen sind die, die ihr auf den Bildern seht, nicht echt. Fake-Geschenke, eingepackt und gestaltet nur für den Blog. Und genau das finde ich doof. Denn ich möchte nicht extra Sachen für den Blog machen. Sie sollen auch danach noch ihren Nutzen haben und das ich am Ende die Geschenke auf den Bildern wieder auspacke, hat wirklich keinen Nutzen. Ich kann nur hoffen, dass die richtigen Geschenke am Ende wenigstens eine ähnliche Größe haben und ich das schön gestaltete Geschenkpapier noch weiter verwenden kann. Wär aber auch doof, die Geschenke jetzt danach auszusuchen … haha

Aber natürlich habe ich trotzdem gebastelt. Das ist ja echt und wird auch für die richtigen Geschenke am Ende verwendet. Bestimmt! Denn ich finde meine Geschenkanhänger aus Bügelperlen und meine Stempel für selbst gestaltetes Geschenkpapier wirklich sehr schön. Und deswegen zeige ich euch trotzdem, was ich alles gemacht habe. Los gehts!

Geschenkverpackung

Ich habe folgende Materialien benutzt:

Für die Geschenkanhänger

  • Bügelperlen in verschiedenen Farben (ich habe sehr viel Zeit damit verbracht, sie zu sortiere^^)
  • Bügeleisen und Backpapier
  • große Pinzette

Für die Stempel

  • Stempelgummi
  • Linolschnitt-Werkzeug in verschiedenen Breiten
  • Bleistift
  • braunes Packpapier

Ich habe auch noch Geschenkanhänger da, die ich mit meinen Aquarell-Buntstiften gestalten wollte, aber sie sind nicht fertig geworden. Also sind die Buntstifte und Anhänger auf dem Materialbild, kommen dann aber nicht weiter vor.

Geschenkverpackung

Für die Geschenkanhänger habe ich mir wieder mehrere Vorlagen bei Pinterest gesucht und sie gelegt. Das macht echt Spaß und ist irgendwie richtig entspannend. Ich hab am Ende eine ganze Menge davon gemacht. So viele Geschenke wollte ich gar nicht verschenken … haha

Geschenkverpackung

Geschenkverpackung

Für die selbstgemachten Stempel habe ich mir einfach Bilder aufgemalt und dann zurecht geschnitzt. Tatsächlich konnte ich hier endlich mal aus Erfahrungen aus dem Kunstunterricht greifen. Linolschnitt haben wir da mehr als einmal gemacht. Aber damals habe ich es echt nicht gemocht, wie auch den ganzen Kunstunterricht. Wer aber bisher nur den Linolschnitt kennt, durch den Stempelgummi rutscht das Messer so locker durch und es ist super schnell gemacht. Also wirklich kein Vergleich. Wobei ich auch mal wieder Bock auf Linolschnitt hätte … So als Druckvorlage für Shirts oder so???

Am Ende die Stempel einfach ein bisschen sauber machen und ab aufs Stempelkissen. Macht vorher unbedingt eine Probe und guckt, wo ich eventuell noch etwas wegschneiden müsst. Wäre doch schade um das Geschenkpapier.

Geschenkverpackung

Am Ende einfach das Geschenk einpacken und dann drauf los stempeln. Anders herum kann ich mir das aber auch ganz gut vorstellen. Erst das Geschenkpapier zurecht schneiden, dann stempeln und danach einpacken.

Übrigens empfiehlt sich auch mehrere bunte Stempelkissen. Nur blau ist auch ganz schön langweilig. (Oh Gott, dabei ist doch sonst immer alles blau bei mir 😀 )

Geschenkverpackung

Die Geschenkanhänger können einfach angehangen werden mit einem Stück Garn, oder wie bei der Schneeflocke sogar durchgefädelt werden. Ist so richtig schmückend und Bedarf dann gar keiner weiteren Gestaltung. Ach ich mag Geschenke einpacken mittlerweile genauso, wie sie auszupacken. Früher wurden meine Geschenke nach dem auspacken immer wieder eingepackt, damit ich sie noch einmal auspacken kann.

Geschenkverpackung

So, auch wenn mein Beitrag nun nicht ganz so gelaufen ist, wie ich mir das vorgestellt habe, hoffe ich, das er euch gefallen hat. Aber ihr kennt das ja bestimmt auch, die etwas stressige Vorweihnachtszeit. Ich freue mich aber weiterhin auch Weihnachten. Muss langsam mal in Stimmung kommen. Vielleicht sollte ich endlich mal Plätzchen backen und Weihnachtsmusik hören?! Ich hab dieses Jahr echt noch nirgends Last Christmas gehört … Verrückt.

Und für die nächste Woche sollte ich mich dann wohl auch wieder besser vorbereiten. Ich bin ja doch echt am Überlegen einen echten Baum hier einziehen zu lassen … na mal gucken, lasst euch überraschen 😀

Liebe Grüße und bis bald,
eure Svenja

PS: PS: Ihr habt Lust auf noch mehr weihnachtliche Inspirationen? Dann schaut euch meine Adventstutorials vom letzten Jahr an. Die findet ihr hier!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*